Hochschulpolitik

Studierendenparlament

Das Studierendenparlament oder Studentenparlament, abgekürzt StuPa oder SP, ist das höchste beschlussfassende Gremium der Studierendenschaft. Es wird direkt von den Studierenden gewählt. Homburg entsendet hierfür einen Direktkandidaten. Insgesamt besitzt das StuPa 33 Plätze. Zur jährlich stattfindenden Wahl kann sich jeder Studierender der Universität des Saarlandes aufstellen
lassen. Die Wahl und Kontrolle des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie die Beschlüsse über die Satzung und den Haushalt der Studierendenschaft sind zentrale Aufgaben des StuPa.

Auf folgender Website kannst du dich umfassend über die Tätigkeit des StuPa informieren:
www.stupa.uni-saarland.de

Es tagt während der Vorlesungszeit 1x pro Monat.

 

Fakultätsrat

Der Fakultätsrat setzt sich aus gewählten Mitgliedern der Gruppe der Hochschullehrer , Vertretern der Studierenden, des akademischen Mittelbaus sowie der technischen Angestellten zusammen. Der Fakultätsrat wählt den Dekan und weitere Mitglieder des Kollegialorgans Dekanat (Prodekan, Vizedekan, Studiendekan o. ä.).
Aufgabe des Fakultätsrates ist die Entscheidung oder Beratung über die Verwendung von Ressourcen der Fakultät (Geld- und Sachmittel, Personal, Räume etc.) und über grundsätzliche Fragen der Forschung und Lehre der Fakultät. Dazu gehört u. a. auch die Einrichtung oder Einstellung und Schließung von Studiengängen sowie Studien-, Prüfungs-, Veranstaltungsordnungen und Veranstaltungspläne.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fakult%C3%A4t_%28Hochschule%29)

An der Universität des Saarlandes ist der Fakultätsrat der medizinischen Fakultät (Fakultät II) in zwei Fachbereichsräte unterteilt: Einen für „Theoretische Medizin und Biowissenschaften“, sowie einen für die „Klinische Medizin“. Diese Gremien werden jeweils von den Prodekanen geleitet, welche aus den gewählten Mitgliedern des jeweiligen Gremium per Wahl bestimmt werden.

Ab 1. Oktober 2012 sind folgende Studenten für euch vertretend in den Fachbereichsräten:

  • für Theoretische Medizin und Biowissenschaften (Fachbereichsrat 3):

Martin Senff
Yangzi Sebastian Schneidhorst
Daniel Karl Hörmann (Ersatzmitglied)

  • für die Klinik (Fachbereichsrat 4)

Ann-Kathrin Asen
Lisa Bohlen
Florian Kirchhoff
Dhusyanthi  Varatharajan

Zusätzlich zu diesen Gremien existiert der Erweiterte Fakultätsrat (EFR). Er setzt sich ähnlich wie der der Fakultätsrat aus Mitgliedern aller Gruppen (Studierende, Lehrende, Technisches Personal, akademischer Mittelbau) zusammen. Neben den Mitgliedern der beiden Fachbereichsräte sind hier zusätzlich alle Professoren der medizinischen Fakultät Mitglied. Die Aufgaben des EFR bestehen in der Wahl des Dekans, dem Beschluss der Vorschläge zur Berufung von Professoren, sowie Beschlüssen zu Promotionen und Habilitationen.

Die Fachbereichsräte und der Senat(s.u.) werden alle 2 Jahre im Rahmen der sogenannten „Gruppenurwahlen“ gewählt. Das nächste Wahljahr ist 2014.

 

Aufgaben und Zusammensetzung des Senats

Der Senat der Universität des Saarlandes nimmt Aufsichtsfunktionen wahr und ist das zentrale Organ der Ordnungsgebung. Die Zuständigkeiten des Senats sind in dem Gesetz über die Universität des Saarlandes (§ 19 Abs. 1 Universitätsgesetz (UG) vom 23. Juni 2004) geregelt.
Die Zusammensetzung des Senates der Universität des Saarlandes ergibt sich nach § 19 Abs. 5 Universitätsgesetz.

  • Studentische Vertreter sind seit 1.10.2014-30.09.2016:

Charlotte Dahlem
Max Engel

Timo Mildau
Maurice Salm

Christian Backes
Govinda Sicheneder

Mehr erfahrt ihr auf: http://www.uni-saarland.de/info/universitaet/senat.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.medizinhomburg.de/hochschulpolitik/